Ute Drechsler, traumasensibles Coaching für Hochsensible und Introvertierte

Hallo, ich bin Ute.

Ich bin deine feinfühlige Begleiterin und Coachin für die Themen Sichtbarkeit, Abgrenzung und Selbstliebe.

Mit meinem Coaching helfe ich introvertierten und hochsensiblen Frauen sowie Menschen mit frühem Trauma, mit sich selbst Freundschaft zu schließen, damit das Leben wieder bunter und dreidimensionaler wird.

Wenn du introvertiert und/oder hochsensibel bist und möglicherweise Trauma erlebt hast, bist du bei mir genau richtig. Ich zeige dir, wir du aufhören kannst, negative innere Dialoge zu führen und wie du lernst, Grenzen zu setzen, Raum einzunehmen und wie du echte Ruhe und Entspannung in dir findest.

Meine Mission

Ich bin selbst introvertiert, hochsensibel und habe Trauma erlebt. Und ich hab so viel ausprobiert, um mit mir selbst Frieden und Freundschaft zu schließen: tonnenweise Bücher gelesen, 16 Jahre beinahe täglich meditiert, zig Weiterbildungen gemacht.

Ich möchte dir das gerne ersparen und dir gleich den kürzeren Weg anbieten. Mit den richtigen Methoden ist es so viel leichter, mit sich selbst in Kontakt zu kommen, wieder eine Verbindung zu dem eigenen Inneren und zum eigenen Körper zu spüren, sich selbst mit all den schönen oder auch mal nicht so angenehmen Gefühlen anzunehmen und lieben zu lernen.

Meine Mission ist, dass du als introvertierte, hochsensible oder von Trauma belastete Frau erkennst, was für eine enorme Kraft in dir steckt. Ich möchte, dass du deine Gedanken, Ideen und Talente in die Welt bringst. Du hast der Welt so viel Wertvolles zu geben!

Meine Geschichte und wie ich hier her gekommen bin

Meine Lust, mich weiterzuentwickeln, war schon immer groß. Als schüchterne Studentin machte ich mich mit Anfang 20 auf, um ein Jahr in Palermo zu leben. Immer noch schüchtern beschloss ich, Erwachsenenbildung zu studieren und als Trainerin zu arbeiten, um meine Angst zu verlieren, vor Menschen zu sprechen. Ich habe über 16 Jahre hinweg unzählige Meditationskurse gemacht und mehrere 1000 Stunden auf dem Meditationskissen verbracht.

Trotzdem hat mir das nicht geholfen, um grundlegend zu mir sagen zu können: Klasse, ich find mich richtig gut so, wie ich bin. Erst die Beschäftigung mit Trauma und die Aufarbeitung meiner eigenen frühkindlichen Traumata brachte mich dahin.

Ich lernte mehr und mehr: Ja, ich bin wertvoll und richtig, mit allem, was mich ausmacht und ich habe der Welt etwas zu geben. Besonders hat mir dabei meine Ausbildung zur traumasensiblen Coachin bei Verena König geholfen, und dass ich selbst eine traumasensible Begleitung hatte.

Ich bin einfach sowas von begeistert, was für ein Schatz sich in unserem Inneren auftut, wenn man nur die für sich passenden Methoden findet. In meinem Fall war das die Hypnosystemik und vor allem die Arbeit mit inneren Anteilen.

Natürlich ist mein Leben auch heute nicht perfekt und es scheint nicht ständig die Sonne. Eine meiner Lehrerinnen, Ilan Stephani, sagte einmal, Gefühle sind Lebensenergie. Sie haben unterschiedliche Frequenzen. Freude ist vielleicht etwas hochfrequenter, Traurigkeit hat eine niedrigere Frequenz. Aber wir brauchen sie alle, sie gehören alle zu uns – oder kannst du dir einen Regenbogen vorstellen, bei dem die blaue Farbe fehlt?

Der Unterschied zu früher ist, dass ich meine Gefühle heute als Schatz ansehe. Wenn ich mich traurig, ängstlich, frustriert oder wie auch immer fühle, bin ich dankbar, weil diese Gefühle ein Schlüssel dafür sind, wieder in Verbindung mit mir zu kommen – und nach Jahrzehnten des Nicht-Verbundenseins mit mir selbst ist das wirklich ein großer Schatz!

Fun facts

  • Ich bin 10 Mal in meinem Leben umgezogen. In 2 Städten habe ich sogar 2 mal gewohnt. Ich war unter anderem in Halle, Palermo, Leipzig, Bamberg und heute in Dresden. Mal gucken, wie oft ich noch umziehen werde. (Ich hoffe, nicht allzu oft.)

  • Ich liebe die Serie Big Bang Theory und bin ein großer Fan von Sheldon Cooper. Ich finde mich oft in seinen kurrilen Gedankengänge wieder. So hab ich zum Beispiel meinem Freund auch schon eine schriftliche Beziehungsvereinbarung vorgeschlagen. Das hat er aber abgelehnt. ;D

  • Ich habe mal als Deutschlehrerein gearbeitet und in Integrationskursen unterrichtet. Ich erinnere mich so gerne an diese Zeit zurück, weil die Stimmung in den Kursen oft sehr herzlich war und es viele Lacher gab. Damals arbeitete ich in Halle und wir haben im Deutschkurs das Wort Turnhalle besprochen. Ein Teilnehmer meldete sich und fragte, ob eine Turnhalle in Frankfurt Turnfrankfurt heißt. 😀
    Ein anderer Satz, der bei mir hängen geblieben ist, den eine Teilnehmerin wunderschön poetisch formuliert hat: „Der Mann gab der Frau einen Kuschel.“ 😀
    Ich hoffe, du hattest heut schon einen Kuschel!

Ute Drechsler schaut nach oben

Hard Facts

Du magst lieber die harten Fakten? Hier sind sie:

2003 – 2009 Studium B. A. Interkulturelle Europastudien (Schwerpunkte: Russland und Italien) in Halle
2005 – 2006 Auslandsstudium in Palermo, Italien
2011 – 2013 Studium M. A. Erwachsenenbildung/Weiterbildung in Bamberg
2015 – 2020 Trainerin in der Erwachsenenbildung (Deutsch, Englisch, Kommunikation)
2018 Jahrestraining MOSH Gold bei Ilan Stephani
2018 – 2020 Ausbildung zur Yogalehrerin (BdfY)
2023 – 2024 Ausbildung NI Neurosystemische Integration® bei Verena König
Seit 2019 in einer Beziehung
Seit 2022 selbständig

Das sagen andere über mich:

„Ich durfte Ute im Rahmen unseres gemeinsamen Formats „Mittags-Talk“ näher kennenlernen. Ute ist ein sehr feinfühliger, empathischer Mensch. Sie hört ihren Gesprächspartner:innen aufmerksam und interessiert zu. Ihre Methoden richtet sie individuell auf ihr Gegenüber aus und unterstützt in der persönlichen Weiterentwicklung – auf Augenhöhe und auf ihre kraftvolle inspirierende Weise.

Danke, dass ich mit dir zusammenarbeiten darf, liebe Ute. Deine Impulse, Gedankenanstöße und unser persönlicher Austausch sind sehr wertvoll!“

Anne Sill, Glückssprache-Trainerin für introvertierte Business-Kommunikation
www.glueckssprache-anne-sill.de

So kannst du loslegen

Zu meinen Angeboten

Einen Überblick über mein Online-Coaching-Angebot für
Introvertierte,
Hochsensible und
Menschen mit frühem Trauma
findest du hier:

Du möchtest mich kennenlernen?

Schreib mir kurz dein Anliegen, ich schicke dir einen Link, wo du dir schnell und easy einen Termin buchen kannst und los gehts mit unserem kostenfreien, 15-minütigen Kennenlerngespräch.

Ich freu mich auf dich!

In meinen Newsletter eintragen

Mein Newsletter erscheint ca. 1-4 Mal pro Monat.
Ich informiere dich, wenn es neue Blogartikel gibt rund um die Themen Introversion, Hochsensibilität und Trauma oder teile persönliche Erfahrungen aus meinem introvertierten, hochsensiblen Alltag oder meinen Umgang mit meinen Traumata.

Nach oben scrollen